Wochentipp Optionshandel - LITHIUM Fonds LIT (Chart)

Optionshandel 100 Anteile LITHIUM Fonds LIT 10 call Option LITHIUM Fonds LIT
Kaufkurs 35 $ 3.500 $ 3.500 $
Verkaufskurs 60 $ 6.000 $ 28.500 $
Wertsteigerung + 71 % + 715 %

Was sind
Optionen?

Sie wollen am Kursansteig einer
Aktie teilhaben, ohne viel Eigenkapital
aufbringen zu müssen.

Anstatt die Aktie direkt zu erwer-
ben, kaufen Sie sich einen Call
(Kaufoption) auf die Aktie.

Wie handel ich
Optionen?

1.
Ganz einfach!
Depot eröffnen.
2.
Online-Zugang
erhalten.
3.
Wir beraten Sie und
kaufen / verkaufen
Ihre Positionen.

Wer ist die
vPE Bank?

Wir sind seit 27 Jahren der
Spezialist für US Optionen; ÖI,
Gas, Gold, Aktien...

Selbstverständlich stehen wir
unseren Klienten jederzeit vor
oder während einer
Zusammenarbeit für persönliche
Gespräche und Termine zur
Verfügung.

Weitere Märkte zum Handeln
Unsere Expertenberatung
Aktienanlayse, Marktausblicke, Abwicklung, Ordertypen, ...
Weitere Märkte bei uns zum Handeln:

Rohöl

> Kursverlauf (Chart) Rohöl anzeigen

Kurs
49$

Optionspreis
3.000 €

Wo steht Rohöl in Zukunft?

Ihr Gewinn
0$

Erklärung: Sie kaufen über die vPE Bank Berlin für 3.000,- EUR an der Börse in New York
EINE OPTION und handeln damit 1.000 barrel ROHÖL. (1 barrel = 159 Liter)

Call: Steigt ÖL um 1 $ , werden alle 1.000 barrel ÖL um 1 $ teurer , ergo 1 $ Kursanstieg = 1.000 $ Gewinn.
Fällt ÖL um 1 $ , werden alle 1.000 barrel ÖL um 1 $ billiger, ergo 1 $ Kursrückgang = 1.000 $ Verlust.

Put: Fällt ÖL um 1 $ , werden alle 1.000 barrel ÖL um 1 $ billiger, ergo 1 $ Kursrückgang = 1.000 $ Gewinn.
Steigt ÖL um 1 $ , werden alle 1.000 barrel ÖL um 1 $ teurer , ergo 1 $ Kursanstieg = 1.000 $ Verlust.

Wenn Ihre Meinung eintritt, und ÖL steigt auf 60 $, wären das 25 $ Kursanstieg; ergo 25.000 $ Gewinn.
Das heißt wenn ÖL von 49 $/bar auf 60 $/bar steigt, machen Sie aus 3.000 € + 21.000 € (25.000 $) → ca. 24.000 € = ca. 700 % Gewinn !

Fällt Öl um ca. 4 $ und bleibt dort 2 Jahren liegen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Fällt Öl und steigt innerhalb von 2 Jahren wieder über 49 $ läuft die Option wieder in den Gewinn.

Steigt Öl um ca. 4 $ und bleibt dort 2 Jahren stehen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Steigt Öl und fällt innerhalb von 2 Jahren wieder unter 49 $ läuft die Option wieder in den Gewinn.

...

Gas

> Kursverlauf (Chart) Gas anzeigen

Kurs
3$

Optionspreis
3.000 €

Wo steht Gas in Zukunft?

Ihr Gewinn
0$

Erklärung: Sie kaufen über die vPE Bank Berlin  für 3.000,- EUR an der Börse in New York
EINE OPTION und handeln damit 10.000 MMBTU NATURGAS. (1MMBTU= 27 m³).

Call: Steigt GAS um 1 $ , werden alle 10.000 MMBTU GAS um 1 $ teurer, ergo 1 $ Kursanstieg = 10.000 $ Gewinn.
Fällt  GAS um 1 $, werden alle 10.000 MMBTU GAS um 1 $ billiger, ergo 1 $ Kursrückgang= 10.000 $ Verlust.

Put: Fällt  GAS um 1 $, werden alle 10.000 MMBTU GAS um 1 $ billiger, ergo 1 $ Kursrückgang= 10.000 $ Gewinn.
Steigt GAS um 1 $ , werden alle 10.000 MMBTU GAS um 1 $ teurer, ergo 1 $ Kursanstieg = 10.000 $ Verlust.

Wenn Ihre Meinung eintritt, und GAS steigt auf 60 $, wären das 25 $ Kursanstieg; ergo 25.000 $ Gewinn.
Das heißt wenn GAS von 3 $/MMBTU auf 60 $/MMBTU steigt, machen Sie aus 3.000 € + 21.000 € (25.000 $) → ca. 24.000 € = ca. 700 % Gewinn !

Fällt GAS um ca. 0,4 $ und bleibt dort 2 Jahren liegen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Fällt GAS und steigt innerhalb von 2 Jahren wieder über 3 $ läuft die Option wieder in den Gewinn.

Steigt GAS um ca. 0,4 $ und bleibt dort 2 Jahren stehen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Steigt GAS und fällt innerhalb von 2 Jahren wieder unter 3 $ läuft die Option wieder in den Gewinn.

...

Gold

> Kursverlauf (Chart) Gold anzeigen

Kurs
1.320$

Optionspreis
7.000 €

Wo steht Gold in Zukunft?

Ihr Gewinn
0$

Erklärung: Sie kaufen über die vPE Bank Berlin  für 7.000,- EUR an der Börse in New York
EINE OPTION und handeln damit 100 Unzen GOLD. ( 1 Unze = 31 g).

Call: Steigt GOLD um 1 $ , werden alle 100 Unzen GOLD um 1 $ teurer, ergo 1 $ Kursanstieg = 100 $ Gewinn.
Fällt  GOLD um 1 $ , werden alle  100 Unzen GOLD um 1 $ billiger, ergo 1 $ Kursrückgang = 100 $ Verlust.

Put: Fällt  GOLD um 1 $ , werden alle  100 Unzen GOLD um 1 $ billiger, ergo 1 $ Kursrückgang = 100 $ Gewinn.
Steigt GOLD um 1 $ , werden alle 100 Unzen GOLD um 1 $ teurer, ergo 1 $ Kursanstieg = 100 $ Verlust.

Wenn Ihre Meinung eintritt, und GOLD steigt auf 60 $, wären das 25 $ Kursanstieg; ergo 25.000 $ Gewinn.
Das heißt wenn GOLD von 1.320 $/oz auf 60 $/oz steigt, machen Sie aus 7.000 € + 21.000 € (25.000 $) → ca. 24.000 € = ca. 700 % Gewinn !

Fällt GOLD um ca. 90 $ und bleibt dort 2 Jahren liegen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Fällt GOLD und steigt innerhalb von 2 Jahren wieder über 1.320 $ läuft die Option wieder in den Gewinn.

Steigt GOLD um ca. 90 $ und bleibt dort 2 Jahren stehen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Steigt GOLD und fällt innerhalb von 2 Jahren wieder unter 1.320 $ läuft die Option wieder in den Gewinn.

...

Silber

> Kursverlauf (Chart) Silber anzeigen

Kurs
17$

Optionspreis
5.000 €

Wo steht Silber in Zukunft?

Ihr Gewinn
0$

Erklärung: Sie kaufen über die vPE Bank Berlin  für 5.000,- EUR an der Börse in New York
EINE OPTION und handeln damit 5.000 Unzen Silber. ( 1 Unze = 31 g).

Call: Steigt SILBER um 1 $, werden alle 5.000 Unzen SILBER um 1 $ teurer, ergo 1 $ Kursanstieg = 5.000 $ Gewinn.
Fällt SILBER um 1 $ , werden alle 5.000 Unzen SILBER um 1 $ billiger, ergo 1 $ Kursrückgang = 5.000 $ Verlust.

Put: Fällt SILBER um 1 $ , werden alle 5.000 Unzen SILBER um 1 $ billiger, ergo 1 $ Kursrückgang = 5.000 $ Gewinn.
Steigt SILBER um 1 $, werden alle 5.000 Unzen SILBER um 1 $ teurer, ergo 1 $ Kursanstieg = 5.000 $ Verlust.

Wenn Ihre Meinung eintritt, und SILBER steigt auf 60 $, wären das 25 $ Kursanstieg; ergo 25.000 $ Gewinn.
Das heißt wenn SILBER von 17 $/oz auf 60 $/oz steigt, machen Sie aus 5.000 € + 21.000 € (25.000 $) → ca. 24.000 € = ca. 700 % Gewinn !

Fällt SILBER um ca. 1,3 $ und bleibt dort 2 Jahren liegen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Fällt SILBER und steigt innerhalb von 2 Jahren wieder über 17 $ läuft die Option wieder in den Gewinn.

Steigt SILBER um ca. 1,3 $ und bleibt dort 2 Jahren stehen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Steigt SILBER und fällt innerhalb von 2 Jahren wieder unter 17 $ läuft die Option wieder in den Gewinn.

...

Volkswagen

> Kursverlauf (Chart) Volkswagen anzeigen

Kurs
135€

Optionspreis
1.000 €

Wo steht Volkswagen in Zukunft?

Ihr Gewinn
0€

Erklärung: Sie kaufen über die vPE Bank Berlin  für 1.000,- EUR an der Börse in Frankfurt
EINE OPTION und handeln damit 100 Aktien von VOLKSWAGEN. 

Call: Steigt VOLKSWAGEN um 1 €, werden alle 100 Aktien VOLKSWAGEN um 1 € teurer, ergo 1 € Kursanstieg = 100 € Gewinn.
Fällt VOLKSWAGEN um 1 € , werden alle 100 Aktien VOLKSWAGEN um 1 € billiger, ergo 1 € Kursrückgang = 100 € Verlust.

Put: Fällt VOLKSWAGEN um 1 € , werden alle 100 Aktien VOLKSWAGEN um 1 € billiger, ergo 1 € Kursrückgang = 100 € Gewinn.
Steigt VOLKSWAGEN um 1 €, werden alle 100 Aktien VOLKSWAGEN um 1 € teurer, ergo 1 € Kursanstieg = 100 € Verlust.

Wenn Ihre Meinung eintritt, und VOLKSWAGEN steigt auf 200 €, wären das 50Kursanstieg; ergo 25.000 € Gewinn.
Das heißt wenn VOLKSWAGEN von 135 € auf 200steigt, machen Sie aus 1.000 € + 5.000 → ca. 6.000 € = ca. 500 % Gewinn !

Fällt VOLKSWAGEN um ca. 10 € und bleibt dort 2 Jahren liegen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Fällt VOLKSWAGEN und steigt innerhalb von 2 Jahren wieder über 135 € läuft die Option wieder in den Gewinn.

Steigt VOLKSWAGEN um ca. 10 € und bleibt dort 2 Jahren stehen, verfällt die Option wertlos, ohne Nachschußpflicht !!
Steigt VOLKSWAGEN und fällt innerhalb von 2 Jahren wieder unter 135 € läuft die Option wieder in den Gewinn.

...

[Sehr grob vereinfachte Darstellung, Erklärungen + Risikowarnungen auf www.vpe-bank.berlin beachten!]
[Charts/Kurse in den Märkten sind zeitverzögert.] [Disclaimer]



SO FINDEN SIE UNS

vPE Bank Berlin
Stralauer Platz 33-34
10243 Berlin

› Anfahrt

SO ERREICHEN SIE UNS

Sollten Sie nähere Informationen wünschen, ob nun persönlich auf Sie oder auf verschiedene Finanzinstrumente bezogen, dann setzen Sie sich doch einfach mit uns in Verbindung, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Telefon: +49 30 688 333 100
Telefax: +49 30 688 333 111
E-Mail: info@vpe-bank.berlin

› Kontaktformular

Disclaimer

Diese Information ist keine Aufforderung zum Kauf- oder Verkauf von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen. Eine Garantie für die Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhalts kann nicht übernommen werden.

Die in der Vergangenheit erzielten Gewinne sind keine Gewähr für die Zukunft. Keinesfalls sollten Sie anhand der Information unreflektiert Anlageentscheidungen treffen. Die von der vPE Bank Berlin bereitgestellten Informationen ersetzen nicht die eigene Recherche, sowie die Beratung durch Ihre Hausbank oder einen Anlageberater. Zu der Natur von Anlageentscheidungen und damit zusammenhängender Informationen gehört, dass sie auch falsch sein können. Hinsichtlich möglicher Interessenskonflikte, die sich durch die Umsetzung der Informationen ergeben könnten, verweisen wir auf die AGB der vPE Bank Berlin auf der Webseite: www.vpe-bank.berlin. Steuerlicher Hinweis: Die steuerliche Behandlung ist grundsätzlich von persönlichen Verhältnissen abhängig und künftigen – auch rückwirkenden – Änderungen unterworfen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Steuerberater.

Die Vervielfältigung und Weiterverbreitung ist nicht erlaubt. Kein Teil darf (auch nicht auszugsweise) ohne unsere ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung auf elektronische oder sonstige Weise an Dritte übermittelt, vervielfältigt oder so gespeichert werden, dass Dritte auf sie zugreifen können. Dies gilt auch für die ohne unsere Zustimmung erfolgte Weiterverbreitung. Der Inhalt ist ohne Gewähr. Alle Informationen beruhen auf Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Deshalb dienen alle Hinweise der aktuellen Information ohne letzte Verbindlichkeit, begründen also kein Haftungsobligo.

Weitere rechtliche Hinweise zu dieser Publikation erhalten Sie durch eine telefonische Anfrage unter der Rufnummer 030-688 333 100.

Risikowarnung

Der Handel von Wertpapieren und Finanzinstrumenten ist mit einem Risiko verbunden und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. Bevor Sie den selbstständigen Handel, aber auch den Handel durch Dritte in Erwägung ziehen, sollten Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, finanzielle Umstände, Bedürfnisse, Erfahrungsstand und Sachkenntnis überdenken. Die vPE Bank stellt allgemeine Empfehlungen zur Verfügung, die nicht Ihre individuellen Investitionsziele, finanziellen Umstände oder Bedürfnisse berücksichtigen. Durch den Handel und die Spekulation, könnten Sie einen Teil, oder den kompletten Verlust Ihrer hinterlegten Geldanlagen erleiden und sollten deshalb nicht mit Kapital spekulieren dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst die mit dem Handel verbunden sind. Die vPE Bank empfiehlt die Konsultation eines unabhängigen Finanzberaters. Über die Kosten informieren eine angefragte Preisliste der vPE Bank und das Leistungsverzeichnis der jeweiligen Depotstelle.

vPE WertpapierhandelsBank AG, Maximiliansplatz 17 - 80333 München
Niederlassung Berlin , Stralauer Platz 33-34 - 10243 Berlin

X

Warum Optionen?

Weil Optionen die höchsten Gewinne aller Wertapiere an
den Börsen ermöglichen und das älteste Hebelinstrument 
der Welt darstellen!

Optionen sind Wertpapiere/ Finanzinstrumente die in den USA seit dem Jahr 1742 gehandelt werden.
Zuerst auf Weizen, Mais, Sojabohnen (Chicago), später auf Öl und Benzin (New York), heute auf alles:
Aktien, Agrarrohstoffe, Energie, Metalle, Devisen, Aktienkörbe, Fonds, Branchen etc. … !

Der Vorteil der Option liegt darin, dass man nur einen Bruchteil des Wertes investieren muss,
um am Kursanstieg einer Ware, Aktie etc. zu profitieren.
 

Das Prinzip

Spekulation auf steigende Kurse ( call Option = Kaufoption;  1.billig kaufen, 2.teurer verkaufen )
Aktienkurs 120 Optionspreis 40 Verkaufzeitpunkt
Aktienkurs 110 Optionspreis 30  
Aktienkurs 100 Optionspreis 20 Kaufzeitpunkt
Aktienkurs 90 Optionspreis 10  
Aktienkurs 80 Optionspreis 0 Verkaufzeitpunkt

Sie bezahlen 20 € für EINE Option und dürfen jetzt für 2 Jahre die Aktie für 100 € handeln, Sie sichern sich also den Preis für 100 €.
Das heißt; um die Aktie zu handeln müssen Sie nicht 100 € bezahlen, sondern nur 20 €, mit den selben Folgen !
Steigt die Aktie von 100 € auf 120 €, nehmen Sie den vollen Kursanstieg mit, das heißt der Optionspreis(kurs) steigt von 20 €+20 €
(Kursanstieg Aktie) auf 40 € ! Hierbei erzielen Sie also 100 % Gewinn !
Fällt der Kurs der Aktie von 100 € auf 80 €, nehmen Sie den vollen Kursverlust mit, das heißt der Optionspreis(kurs) fällt von 20 € - 20 € (Kursrückgang Aktie) auf 0 € ! Hierbei erzielen Sie also 100 % Totalverlust !
 

Spekulation auf fallende Kurse ( put  Option = Verkaufsoption;  1. teurer verkaufen,  2. billig kaufen)

Genau andersrum: Sie kaufen bei 100 €, bei 80 € Aktienkurs 100 % Gewinn, bei 120 € Aktienkurs 100 % Totalverlust !
Technisch gesehen verkaufen Sie mit der Option eine Ware/Aktie teuer zu 100 € und kaufen die Ware/Aktie billiger zu 80 € zurück.
Daher verdient man an fallenden Kursen. Put- Optionen werden i.d.Regel als Absicherung für Aktiendepots benützt.
 

Fazit:
  1. bei Optionen muss man weniger Kapital investieren
  2. bei Optionen kann man die höchsten Gewinne aller Wertpapiere erzielen
  3. bei Optionen können Sie Ihre gesamte Investition verlieren
  4. Sie können mit Optionen an steigenden Kursen (call-Option) und an fallenden Kursen (put-Option) Gewinne erzielen

 

​Unterschied RICHTIGE BÖRSENGEHANDELTE OPTIONEN  gegenüber Optionsscheinen, Zertifikaten, CFD´s

Fairer Handel gegenüber Intransparenz

Wie gesagt den Optionshandel gibt es schon seit über 260 Jahren, da existierte nicht einmal Deutschland oder die Deutsche Bank.
In den 1980 Jahren schwappte das Derivategeschäft von den USA nach Deutschland !  Die deutschen Banken wollten aber nicht nur, wie bei Aktien, die Optionen vermitteln oder für die Kunden kaufen, da die Handelsgebühren, die der Kunde an die Bank zahlen muss, den dt. Banken zu gering waren !
Also entwickelten Sie Optionsscheine ! Dabei kauft die Bank eine Goldoption für beispielsweise 1.000 USD und teilt diese durch 1.000.
Jetzt haben Sie  einen Optionsschein für 1 $. Nun verkauft die Bank diesen Schein aber für 1,60 $. Hierbei hat die Bank 60 % Marge, preist aber bei den Kunden den Verkauf des Scheins mit 1 % Gebühr o.ä. aus.
 
Der Kunde denkt er hat 1 % Gebühren, dabei sind es i.d. Fall 61 % Kosten ! Darüber hinaus geht die Bank die Gegenposition (Stillhalter= Verkäufer der Option) ein. Wenn also Ihr Optionsschein am Laufzeitende wertlos verfällt, weil der Goldkurs nicht gestiegen sondern gefallen ist, darf die Bank auch Ihre Investition komplett behalten, denn Sie haben ja 100 % Totalverlust ! Werden nun die Geschäftsbanken Ihnen Scheine oder Zertifikate mit hohen Gewinnchancen anbieten?
Ab dem Jahre 2.000 kamen dann CFD´s, Zertifikate dazu ! Prinzip dasselbe, nur anderer Name!
 

Darüberhinaus haben Sie bei Optionsscheinen, Zertifikaten, CFD´S   Emittentenrisiken !

..das heißt geht die Bank die diese Zertifikate, CFD oder Optionsscheine herausgibt pleite, ist das Geld weg (Lehmann Brothers) ! Insbesondere bei Krisen, wo man mit put-Positionen viel Geld verdienen kann, drohen auch immer größere Risiken durch Bankenpleiten. Außerdem sind Zertifikate, CFD oder Optionsscheine kaum staatlich reguliert, daher sind diese Produkte unübersichtlich und besitzen manchmal gar keinen Umsatz, d.h. Sie können Sie nicht verkaufen !!

Bei RICHTIGEN OPTIONEN, die an der Börse gehandelt werden ist das ALLES NICHT der FALL !

Dort gibt es KEINE AUSSENSTÄNDE !
 

Keine Ausfallrisiken

Alle Geschäfte werden über das Clearinghouse (Abrechnungsstelle) seit teilweise über 250 Jahren abgewickelt !
Das Clearinghouse bekommt für jede Transaktion einen kleinen Betrag (ca. 0,02%), besitzt daher sehr grosse Geldbestände (ca. 500 Mrd. $) ! Die Geschäfte werden täglich abgerechnet ! Wenn also Kunde A über Broker A seine Optionen verkauft und über Nacht das Geld von Broker B nicht gutgeschrieben ist, wird Broker B liquidiert, für alle Zeiten vom Handel ausgeschlossen, und der Kunde A, Broker A erhält sein Geld vom Clearinghouse !
Daher gibt es KEINE AUSFALLRISIKEN !
 

Standardisierung

Mit einer RICHTIGEN BÖRSENGEHANDELTEN OPTION handeln Sie immer 100 Aktien oder 100 Fondsanteile oder 1.000 Fässer Öl oder 100 Unzen Gold etc.
Bei Zertifikaten, CFD oder Optionsscheinen baut jede Bank Ihr Produkt selbst, sprich anders ! Das heißt, ein Optionsschein auf den DAX mit gleicher Datenlage (Laufzeit, call , Basis etc.) entwickelt sich bei der Dt. Bank anders als bei Targobank. Dass nennen wir Glücksspiel.
 

Bei  RICHTIGEN BÖRSENGEHANDELTEN OPTIONen , Bspweise auf den Dax , sind alle Option gleich !

 
Letztlich handeln Sie RICHTIGE Optionen wie Aktien, nur mit Hebeleffekt. Sie sehen die Optionen in Ihrem Börsendepot, inklusive Chart der Option und Chart der Ware/Aktie, und wenn Sie in den USA handeln (egal was) oder DAX Aktien traden, gibt es auch immer genug Umsatz !
Wir hoffen, wir konnten verdeutlichen, warum wir ausschließlich Aktien und Optionen handeln (also börsennotierte Wertpapiere) und keine Produkte von Drittbanken.
 

  Option Optionsscheine, Zertifikate, CFD´S
ausreichend Umsatz  Ja Nein
Transparenz Gebühren Ja Nein
Standardisierung  Ja Nein
KEIN Emittentenrisiko Ja Nein

 
X

Ein starkes Team an Ihrer Seite!

Die vPE WertpapierhandelsBank AG Berlin ist seit ihrer Gründung im Jahre 1989 eine auf den Wertpapier- und Derivatehandel spezialisierte Investmentbank mit Sitz in München und Berlin. Unsere Kernkompetenz definiert sich in der Entwicklung speziell optimierter Investmentstrategien, auf Grundlage der exakten Ertrags- und Risikovorstellung jedes einzelnen Klienten. Dazu wählen Sie Ihre Anlageklasse, das Finanzinstrument und den jeweiligen Markt; ob nun z.B. Gold, Rohöl, Indices oder Einzelaktien. Sie entscheiden – wir helfen!

Hierbei studieren wir laufend die Märkte und bewerten Konsequenzen, um so den Entwicklungsprozess der Kapitalanlage unserer Kunden optimal zu unterstützen.

Regelmäßige Anlagevorschläge entlasten die Kunden von eigener Recherche. Dabei unterstützt Sie unser Beraterteam respektive Ihr persönlicher Kundenbetreuer, und das schon seit über 27 Jahren.

Über unsere kontoführenden Partnerbanken sind die Einlagen in Deutschland unserer Kunden durch den deutschen Einlagensicherungsfonds abgesichert. Tausende von Kunden handeln große Teile ihres Vermögens über unser Haus. Daher behalten wir unser wichtigstes Ziel immer im Auge: zufriedene Kunden und erstklassiger, persönlicher Service!

Mit Ihren persönlichen Zugangsdaten können Sie über das Internet von überall auf der Welt Einblick in Ihr Depot nehmen. Alle Transaktionen lassen sich "live" mitverfolgen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich über die aktuelle Zusammensetzung Ihres Depots oder den Stand Ihres Kontos zu informieren. Darüber hinaus erhalten Sie ständig detaillierte schriftliche Abrechnungen über sämtliche getätigten Geschäfte und einen ausführlichen Bericht über den Stand Ihres Depots.